· 

Johanninüsse

Johanninüsse

Johanninüsse

Die Johanninüsse sind nun genau ein Jahr lang in dem aromatischen Sirup gezogen und heute konnte ich sie zum ersten Mal probieren, ein echter Hochgenuss!
Leider kann es dieses Jahr nicht wiederholt werden, denn es ist keine einzige Walnuss zu endecken, komisch...

 

Rezept

Rezept: Walnüsse ernten wenn sie noch mit einer Stopfnadel leicht zu durchpieksen sind, quasi vor Johanni. Die Nüsse dann gleichmässig einpieksen, (unbedingt Gummihandschuhe anziehen!) so circa 10x, nicht zu viel sonst werden sie matschig! In kaltes Wasser legen und dieses 10 Tage lang jeden Tag wechseln, so gehen die Bitterstoffe raus. Dann in kaltem Wasser ansetzen, eine halbe Stunde kochen lassen, das Wasser abschütten und alles schön abtropfen lassen. Pro Kilo Nüsse, 1kg Rohrzucker, eine Vanillestange, einen halben Liter Wasser, 2 Zimtstangen, 3 Sternanis und 3 Kardamonkapseln zu einem leckeren Sirup köcheln lassen, bis das ganze Fäden zieht. Die Nüsse dazugeben, 10-15 Minuten kochen und dann in sterile Gläser füllen. Tja, jetzt heisst es warten, warten, warten. Ein halbes Jahr mindestens, aber es lohnt sich! Hat dann eine butterweiche Konsistenz und passt gut zu Desserts, aber auch zu Pikantem. Ich hatte von dem Sirup eine Flasche über, die habe ich dann im Herbst zusammen mit den reifen Walnüssen und Hafersahne und Wodka zu einem Cremlikör verarbeitet, war auch der Hammer...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0