wer ist heimatblume?

Als Tochter naturbegeisterter Eltern, war Nicoletta Diebold noch bevor sie richtig laufen konnte beim Pilze und Beeren sammeln dabei.
Die Namen der Pflanzen war stets das Familien-Ratespiel beim draussen in der Natur sein. Ihre Eltern waren sehr naturverbunden, ihr Vater kannte alle Tiere, Vögel, Pilze und Pflanzen, ihre Mutter verwunderte sie manches Mal, ob der Anwendungegen von Kräutern auf dem täglichen Speiseplan oder zu Heilzwecken.
Da sie aber zwanzig Jahren in Hamburg lebte war ihre Naturverbundenheit doch ziemlich unausgelebt.
Für sie war aber immer klar: Sie will zurück in ihre schöne Heimat, die Ostalb!
Durch die Distanz in der Ferne der Großstadt, schätzt sie nun den Wert dieser wundervollen Naturlandschaft umso mehr, jeden Baum, jedes Kraut und jedes Blümle und versucht dies nun auch ihren Besucher*innen zu vermitteln.

 

 

Fotos Marcel Diebold


In einem Garten ging das Paradies verloren-in einem Garten wird es wieder gefunden