Brennnessel-Pilzaufstrich

Cremiger Brennnessel-Pilzaufstrich auf Basis von Sonnenblumenkernen

Diesen cremigen Brotaufstrich habe ich schon oft für den Kräuterrundgang vorbereitet, als Alternativrezept zum klassischen Wildkräuterbrotaufstrich mit Biomargarine, kommt die Pilzcreme immer sehr gut an. Deshalb gibt es nun endlich das Rezept auch im Blog für alle zum Nachmachen. Es geht wirklich ganz schnell und einfach, schmeckt echt sehr aromatisch nach Pilzen, hier auf dem Foto sind es Champignons, köstlich ist es aber auch mit Waldpilzen oder Sommermorcheln.

Die Grundcreme erstelle ich gerne aus Sonnenblumenkernen, sie sind geschmacksneutral, wunderbar cremig, voller pflanzlichem Proteine und könnten, zumindest theoretisch, aus unseren Gefilden kommen.

Diese Creme kann natürlich auch lecker mit Gemüse und anderen Kräutern variiert werden und ist als Mitbringsel für jede Feier gern gesehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept:

200g Sonnenblumenkerne(über Nacht eingeweicht)

100g Pilze

1 kleine Zwiebel

5-6 Handvoll Brennnesseln(Handschuhhände!)

4 Essl. Bio-Olivenöl

Thymian, Salbei und Oregano

Prise Salz, schwarzer Pfeffer

 

Die Champignons grob kleinschneiden, die Zwiebeln würfeln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und dann die Pilze und die Zwiebeln schön heiss darin anbraten, damit sich Ihr Geschmackspotential voll entfaltet und sie leicht gebräunt sind.

Brennnesselblätter, ohne Stengel dazugeben, Deckel auflegen und mit der Restwärme diese leicht dämpfen.

Die vorher eingeweichten Sonnenblumenkerne kurz absieben und zusammen mit dem Pfanneninhalt im Blender mit den gezupften Gartenkräutern, Salz und Pfeffer kleinhexeln. In einer Schüssel anrichten kaltstellen und dann bitte die Deko nicht vergessen!

Diese leckere Crem kann man auch Prima zu Röstkartoffeln und einem kleinen Wildkräutersalädle servieren, aber auf einem schönen Vollkornbrot oder Baguette fühlt sie sich besonders wohl...

 Freue mich wie immer über einen Kommentar von Euch!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dagmar (Sonntag, 06 August 2017 15:53)

    Hört sich voll lecker an
    An stelle von Brennnesseln kann man da auch andre Kräuter verwenden?