Artikel mit dem Tag "#kräuterwissen"



Süsses · 11. Dezember 2020
Ich liebe "Bredla", die gemischte, schwäbische Weihnachtsplätzchensause! Am besten viele Sorten, damit es später eine richtige bunte Augenweide wird und bunt ist ja bekanntlich meine Lieblingsfarbe, also habe ich hier gleich mal kräftig mit Purpur vorgelegt...
Süsses · 09. August 2020
Sommerzeit ist Beerenzeit und was gibt es schöneres als sich die Süßen gleich von der Hand in den Mund zu stecken? Falls Ihr aber ein paar davon aufbewahren könnt, um dieses süße Rezept auszuprobieren lohnt es sich bestimmt!
Süsses · 14. Juni 2020
Holunderblütensirup ist wohl die bekannteste Zubereitungsart der duftigen Holunderblüten, das man damit auch ganz wunderbare Blütencremes zaubern kann ist vielleicht eine Inspiration für Dich, die Dir den Juni versüssen könnte...
Pikantes · 03. Juni 2020
Grüner Reissalat mit Blumenkohl und Spitzwegerich „Das ist doch das totale Unkraut!“, schrieb einer bei Facebook, jawoll der Spitzwegerich ist das wohl verkannteste Wildkraut überhaupt. Der Spitzwegerich(Plantago laceolata) wächst gerne mitten in der Wiese und entspringt aus einer perfekten Rosette. Ihr könnt ihn von Frühjahr bis Herbst dort finden und immer die zarten Blättchen aus der Mitte ernten. Im Sommer wenn es heiß ist hat er schnell viele kleine kreisrunde Fraßstellen,...
Pikantes · 20. April 2020
Aromatischer Gundermannsenf, oder auch anderer Kräutersenf ist echt ganz einfach, schmeckt lecker und kann nach Belieben in den Zutaten variieren...
Pikantes · 21. März 2020
Leckeres Knabberzeug kannst Du Dir auch ganz leicht selbermachen, außerdem kannst Du gleichzeitig Resteverwertung praktizieren, also nichts wie ran an die pikant, knusprigen Breztelchips mit Knoblauchrauke!
Pikantes · 08. Oktober 2019
Der goldene Oktober bringt nicht nur den Hokkaido zum leuchten, mit diesem geschmeidiger Kürbisbrotaufstrich kommt ein Leuchten in die Augen aller Feinschmecker...
Wiesenapotheke · 05. September 2019
Ein Klassiker in der Heilkräuterverarbeitung, eine Salbe die in keinem Haus fehlen sollte! Dieses Rezept ist wirklich ganz einfach und deshalb auch optimal für Einsteigerinnen!